Offizielle Webseite von Verbier/Val de Bagnes Tourismus
/
Nachrichten

[LIEBLINGS] Cabane Brunet – ein Stückchen Heimat im Hochgebirge

Manchmal ist sie ein warmer, gemütlicher Zufluchtsort im Herzen unendlich weisser Weiten. Wenn die Sonne aber auf die umliegenden Ebenen herab brennt, ist sie wie eine frische Oase: Sommers wie winters öffnet dir die Brunet-Hütte ihre Türen und verspricht aussergewöhnliche Erfahrungen. 21-02-2020 9:20
[LIEBLINGS] Cabane Brunet – ein Stückchen Heimat im Hochgebirge-46737

Hast du dich schon einmal gefragt, wie das Leben auf 2000 Metern Höhe sein könnte? Dort, wo hektische Grossstädte nur noch eine ferne Erinnerung sind? Und wo das Auge, soweit es reicht, über steile Gipfel, schroffe Felswände, saftig-grüne oder aber schneebedeckte Alpweiden schweift? Stell’ dir vor, wie es ist, früh morgens hier aufzuwachen: Ein Blick durch das Fenster genügt, um zu wissen, wo du dich befindest. Deinen heissen Kaffee geniesst du in der ruhigen Stille dieser wilden und noch unberührten Natur, während du die unermessliche Grösse der Walliser Alpen bewunderst, von vergangenen oder künftigen Wanderungen träumst und dir erhoffst, ein Murmeltier oder gar eine Gams zu erspähen.

 

Was, wenn dieser Traum wahr würde? Die Cabane Brunet erwartet dich auf den Höhen des Val de Bagnes, am Fusse des Petit Combin, und garantiert ein einmaliges und authentisches Abenteuer. Das 1942 auf der Alp Sery in unmittelbarer Nähe eines bezaubernden kleinen Bergsees errichtete grosse Chalet aus Holz und Stein wird mit grosser Hingabe von Jean-Marc Corthay bewirtschaftet. Er freut sich schon jetzt darauf, dich willkommen heissen zu dürfen. Bittet man ihn darum, diesen Ort zu beschreiben, entgegnet er mit strahlenden Augen, dass es das Paradies auf Erden sei. Und dass er, könnte er die Zeit zurückdrehen, schon 20 Jahre lang Hüttenwart wäre. Ganz gleich, ob man hier einige Stunden verweilt oder über Nacht bleibt – laut Jean-Marc verfällt man dem Zauber dieses Ortes augenblicklich. Lass’ dich treiben ... 




Wenn im Winter überall Schnee liegt, wird der Aufstieg von Loutier oder La Barmasse aus mit Tourenskis oder Schneeschuhen bewältigt. Im Sommer erreicht man die Berghütte zu Fuss, mit dem Mountainbike oder sogar per Auto. Die Route führt zunächst durch einen Wald und mündet – wenn die Nadelbäume sich rarmachen – auf Bergwiesen, die einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Berge bieten. Die auf dieser Höhe herrschende Stille führt einem die Allmacht der Natur vor Augen, während sich in der Ferne die Brunet-Hütte als Paradies im Hochgebirge abzeichnet.



Bei deiner Ankunft wirst du von einem sympathischen Jean-Marc begrüsst und eingelassen. In der Berghütte erwartet dich eine herzliche und gesellige Atmosphäre. Eine glücksbringende Girlande aus tibetischen Gebetsfahnen, die typische Gebirgseinrichtung und das – je nach Jahreszeit – im Ofen knisternde Feuer stellen gemütliche Stunden in Aussicht. Als aufmerksamer und zuvorkommender Hüttenwart begleitet dich Jean-Marc an deinen Tisch, nicht ohne dich vorher jedoch in den Schlafsaal zu führen, falls du dich für eine Übernachtung entschieden hast. Aus dem Essbereich dringt lebhaftes Stimmengewirr. Langjährige Stammgäste oder Tagesausflügler aus nah und fern sitzen beisammen, unterhalten sich angeregt, tauschen Tourentipps aus oder erzählen sich ihre Abenteuer des vergangenen Tages, während sie Karten spielen oder die sorgfältig von Jean-Marc und seinem Team vorbereiteten Speisen geniessen. Zur Auswahl stehen: Suppe, Rösti, Käsefondue und andere Walliser Spezialitäten, zu denen auch der köstliche Apfelkuchen von Grossmutter Corthay zählt. Wenn die Umstände es ihm erlauben, setzt sich Jean-Marc zu seinen Gästen und plaudert mit ihnen. Die Leidenschaft des energischen und freundlichen Mannes für seine Arbeit ist ansteckend. Hört man ihn so reden, ist das Leben in den Bergen das absolute Nonplusultra! Wenn du hier übernachtest, kannst du den Sternenhimmel bewundern und die Sonne am frühen Morgen hinter den von ewigem Schnee bedeckten Berggipfeln aufgehen sehen. Das reichhaltige Frühstück versorgt dich dann mit der nötigen Energie für den kommenden Tag.

 

Die Cabane Brunet ist der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen. Nur einige Stunden Fussmarsch entfernt erwartet dich der kleine, kristallklare Bergsee Goli de Servay. Die Wanderroute Tour du Bec de Sery bietet einen angenehmen Spaziergang über den Col des Avouillons. Falls du lieber den Mont Rogneux in Angriff nehmen möchtest, eignet sich für dich am besten die Tour des Lacs. Auch die Cabane FXB Panossière ist in nur wenigen Stunden erreichbar. Von dort aus kannst du dann zur Besteigung von Gipfeln wie dem Petit Combin oder dem Grand Combin aufbrechen. In der Nähe der Berghütte befinden sich auch ein Klettersteig sowie verschiedene Felskletterwände. Jean-Marc berät dich gerne und wird dir sogar eine kleine Zwischenverpflegung für unterwegs zubereiten. Von nun an möchtest du nur noch eins: dahin zurückkommen, wo man sich wie zu Hause fühlt!


Tourismusbüro von Verbier
Route de Verbier Station 61
1936 Verbier
+41 27 775 38 88 | info@verbier.ch
Öffnungszeiten:
Ab 11.05.2020
Montag bis Freitag
08:00 - 12:00 / 13:00  - 17:30

LE CHÂBLE
Ab 16.03.2020
Geschlossen