Offizielle Webseite von Verbier/Val de Bagnes Tourismus
/
Nachrichten

[LIEBLINGS] Wie man ein echt gutes Picknick macht

Picknicks sind ziemlich toll, denn man kann sie so einfach oder kompliziert machen, wie man möchte. Hier ein paar Rezept-Ideen für Ihren nächsten Ausflug. 08-07-2019 12:00
[LIEBLINGS] Wie man ein echt gutes Picknick macht-41732

Sie können einfach ein Sandwich, ein bisschen Wasser und ein paar Nüsse in einen Rucksack packen und schon geht’s los für eine stundenlange Wanderung. Oder Sie können einen schönen Korb voller Essen vorbereiten und dann wie im Film Sound of Music alles auf einer Decke auf der Wiese ausbreiten (aber bitte nicht singen). So oder so sind wir uns wohl alle einig, dass das Essen besonders gut schmeckt, wenn man es in der Natur zu sich nimmt – inklusive Käfer! Wir haben daher ein Paar Rezepte zusammengestellt, die Sie nach Belieben kombinieren können und die Ihr Picknick garantiert aufpeppen! Wir achten grundsätzlich darauf, möglichst regionale Produkte zu verwenden – das ist für alle besser. 





Wir lieben gute Sandwichs (Brot ist sowieso immer gut), aber das hat fast jeder als Proviant in den Bergen dabei. Wie wäre es stattdessen mit einem Wrap? Super Idee, oder? Dieser Wrap lässt sich ganz einfach zubereiten, auch wenn zugegebenermassen in bisschen Planung und Zeit nötig sind. Die Mühe lohnt sich aber! Der Wrap ist gefüllt mit Salat, gegrilltem Gemüse, geriebenen Rüebli und Randen, Ziegenfrischkäse und einem Schuss Olivenöl. Das verwendete Gemüse (mit Ausnahme der Süsskartoffel) kommt aus dem Wallis und wurde im Laden Le Marché de la Montagne gekauft, der fast ausschliesslich Produkte von regionalen Bauern verkauft. Auch der Ziegenkäse stammt aus der Region und hat eine erstklassige Qualität. Er wurde in der Alpkäserei der Familie Michellod in den Höhen von Bruson hergestellt. Regional ist genial! Nun zu den Rezepten: 

«Wrap it up»-Wrap: (ergibt 4 Wraps, Dauer: ungefähr 1 Stunde)


  • 200 g Dinkelmehl

  • 1 Esslöffel gemahlene Leinsamen

  • 120 ml Wasser

  • 1 Prise Salz 


Geben Sie alle trockenen Zutaten in eine Schüssel und geben Sie nach und nach das Wasser hinzu. Der Teig sollte nicht klebrig sein (sonst wird’s ziemlich furchtbar, also aufpassen!). Ist er es dennoch, fügen Sie mehr Mehl hinzu. Ist der Teig zu trocken, geben Sie mehr Wasser hinzu. Dann kneten Sie den Teig (super um Aggressionen abzubauen), formen ihn zu einer Kugel und lassen ihn 15 Minuten ruhen. Nach dem kleinen Powernap erhitzen Sie eine Pfanne und geben ein bisschen Öl hinein. Dann nehmen Sie ein bisschen Teig, ziehen ihn in die gewünschte Form und legen ihn in die Pfanne. Backen Sie den Wrap etwa 1 Minute auf jeder Seite – und fertig! 

 

Veggie-Mania: (ergibt 4 Wraps, Dauer: 30 Minuten)


  • 1 grosse Zucchini

  • 1 Süsskartoffel (die Landesverräterin)

  • 1 Rüebli

  • 1 Rande

  • 4–6 Salatblätter

  • Gewürze nach Wahl 


Schneiden Sie die Zucchini und die Süsskartoffel in Scheiben, geben Sie sie in eine Pfanne und würzen Sie sie. Braten Sie das Gemüse goldbraun. Reiben Sie das Rüebli und die Rande und lassen Sie sie roh. Legen Sie ein oder zwei Salatblätter auf den Wrap und legen Sie das übrige Gemüse darüber.

Und zu guter Letzt: 

Himmlisch guter Ziegenfrischkäse (ergibt 4 Wraps, Dauer: 10 Minuten)


  • 120 g frischer Ziegenkäse

  • 50 g Pinienkerne (aus Italien, aber das liegt praktisch nebenan)

  • 3 Zweige frischer Thymian

  • 10 ml Wasser 


Rösten Sie die Pinienkerne und den Thymian für etwa 5 Minuten in einer Pfanne. Dann zerhacken Sie die Pinienkerne und mischen sie mit dem Ziegenkäse und dem Wasser, bis sich ein dicker Aufstrich ergibt. Der Frischkäse verleiht Ihrem Wrap eine salzige und besondere Note. Zum Schluss geben Sie etwas Olivenöl über das Ganze. Wickeln Sie den Wrap in Back- oder anderem Papier ein, NICHT in Plastik, denn Plastik ist doof. Keine Sorge, da läuft nichts im Rucksack aus – wir haben’s ausprobiert! 





Saftiger Buchweizen-Salat: (ergibt 4 Portionen, Dauer: 20 Minuten)


  • 100 g Buchweizen

  • 10 Cherrytomaten

  • 1 Handvoll Basilikum

  • 2 Esslöffel Olivenöl

  • 2 Esslöffel Apfelessig

  • 2 Teelöffel Honig

  • 1 Prise Salz und Pfeffer 


Dieses Rezept dauert nur 20 Minuten. Kochen Sie den Buchweizen, bis er weich ist. Halbieren Sie die Cherrytomaten und geben Sie sie mit dem Basilikum zum Buchweizen. Mischen Sie Olivenöl, Apfelessig, Honig, Salz und Pfeffer und verrühren Sie alles miteinander. Wenn der Moment für Ihr Picknick gekommen ist, wird der Buchweizen das Dressing aufgesogen haben und ihre Geschmacksnerven werden vor Freude tanzen!

 

Omas Gangster-Aprikosenkuchen: (ergibt 1 ganzen Kuchen, Dauer: 1 Stunde 15 Minuten)

Wir sind der Meinung, dass ein Picknick ohne Dessert kein richtiges Picknick ist. Stellen Sie sich vor, wie Sie auf einem Felsen sitzen und ein Stück Kuchen essen. Ziemlich toll, oder? Hier ist das Gangster-Rezept für Sie: 

  • 250 g Dinkelmehl

  • 60 ml Olivenöl

  • 120 ml Wasser

  • 1 Prise Salz

  • 1 kg Walliser Aprikosen

  • 60 g Mandeln (aus Italien)


Entsteinen Sie die Aprikosen (das erfordert ein bisschen Geduld – denken Sie an das Ziel!). Vermischen Sie Mehl, Olivenöl, Wasser und Salz und verkneten Sie alles zu einem Teig. Lassen Sie den Teig 15 Minuten ruhen. Während der Teig seinen Schönheitsschlaf bekommt, mahlen Sie die Mandeln, bis sie die Konsistenz von grobem Mehl haben. Wenn der Teig lange genug geruht hat, geben Sie ihn in eine Kuchenform (das ist ein bisschen tricky). Verteilen Sie die gemahlenen Mandeln auf dem Teig. Sie saugen den Saft der Aprikosen auf und sorgen dafür, dass der Kuchen knusprig bleibt. Stellen Sie den Backofen auf 200 Grad ein und backen Sie den Kuchen für 50 Minuten. Nehmen Sie den Kuchen aus dem Ofen und geniessen Sie den herrlichen Duft!



Und schon sind Sie fertig! So sieht es vielleicht aus, als würden Sie eine ganze Woche benötigen, um Ihr Picknick vorzubereiten. So ist es nicht. Aber bedenken Sie: Zwar ist das richtiges Essen (das wir auch gegessen haben), aber es wurde gestylt, um auf Bildern gut auszusehen und instagramtauglich zu sein. Ausserdem schmecken das Gemüse und der Aufstrich auch zwischen zwei Scheiben Brot von der Bäckerei um die Ecke gut! Wenn Sie bis hierher bei uns geblieben sind: bravo und danke! Wenn Sie Fragen haben, mehr Rezepte wollen oder nur Hallo sagen möchten, folgen Sie uns auf Instragram @chocolateoutofshit.

Das wäre alles für den Moment, weitere Foodstories folgen. We’ll be back!

Bis bald!

Tora & Maé

Tourismusbüro von Verbier
Route de Verbier Station 61
1936 Verbier
+41 27 775 38 88 | info@verbier.ch
Öffnungszeiten:
Bis 15.12.2019
Montag bis Sonntag
08:00 - 12:00 / 13:00 - 17:30

Ab 16.12.2019
Montag bis Sonntag
08:30 - 19:00