© Raphaël Surmont

Col de Mille, eine sagenhafte Strecke auf den Spuren von Ludo May

Unsere Botschafterinnen und Botschafter lieben ihre Region und teilen ihre Leidenschaft gerne mit dir. Für diesen Sommer hat Ludo May sich eine ganz besondere MTB-Enduro-Tour für dich ausgedacht, bei der du die schöne, wilde Landschaft rund um Bruson entdecken wirst.

Dein Begleiter für diese Aktivität ist kein anderer als die Hauptfigur der Video-Serie « Ludo et son vélo ». Der in Villette wohnhafte Enduro-Meister war schon auf allen Routen, Pisten und Trails der Gegend unterwegs. Heute bietet er dir an, dich auf dein Bike zu schwingen, um einen seiner Lieblingsorte zu erkunden.

Bruson ist ein typisches Bergdorf im höher gelegenen Teil des Val de Bagnes. Mit seinen etwa 400 ganzjährigen Einwohnern und seinen Hütten aus Holz und Stein bietet es seinen Besuchern Ruhe und Authentizität. Die mit dem Auto schwer zugängliche Umgebung des Dorfes ist voll von unglaublichen Singletrails, auf denen man sich weit weg von der Welt in der wilden Landschaft verliert.

Hat dich die Neugier gepackt? Dann sei um 9:20 Uhr in Le Châble, wo der Tag nach einem letzten Check deiner Ausrüstung mit einem eher einfachen Anstieg beginnt. Du fährst in der Tat nach Moay − aber mit dem Bus oder mit der Gondelbahn! Aber entspann dich nicht zu sehr, denn bald wird’s ernst.

Wenn du erst in Moay bist, beginnt der Anstieg bis zum Col de Mille mit 1000 Aufstiegshöhenmetern, die du in knapp 2:30 Stunden schaffst. Deine Waden brennen, du bist ausser Atem … Aber was ist das schon angesichts des majestätischen Montblanc-Massivs, das du während deiner Fahrt im Blick hast.

Du erreichst nun die Cabane de Mille, wo deine Gruppe eine Pause macht, um bei einer köstlichen und extra für euch zubereiteten Mahlzeit Kräfte zu tanken. Die an der Kreuzung mehrerer Wege gelegene Cabane de Mille ist der ideale Ort für einen Verpflegungsstopp mit atemberaubendem Ausblick. Und wer weiss, vielleicht sorgen die Hüttenwarte mit ein paar Anekdoten für weitere Abwechslung!

Mit dem Bergauffahren allein ist es heute aber noch nicht getan, und ihr müsst jetzt wieder zum 1600 Meter tiefer gelegenen Le Châble zurück. Und los geht’s! Ludo führt euch wieder zurück und gibt dabei wertvolle Tipps für eine gelungene Abfahrt. Unterwegs hält deine Gruppe am berühmten Goli de Servay, einem kleinen Bergsee mit kristallklarem Wasser an. Für die Wagemutigsten unter euch ist das auch die Gelegenheit, sich im 8° C kalten Wasser zu erfrischen.

Der Tag neigt sich langsam dem Ende zu, und gegen 16 Uhr erreichst du erschöpft, aber glücklich über diesen schönen Tag, an dem du grossartige Erinnerungen, Erlebnisse und schöne Bilder sammeln konntest, Le Châble.

Unsere Vorschläge