Geniesse das Hier und Jetzt im Herzen der Natur

Raus aus dem Alltag: ein Mädels-Wochenende in den Bergen

Du fühlst dich wie in einem Hamsterrad gefangen? Dann schnapp dir deine Freundinnen und gönne dir mit ihnen einige Tage an der frischen Luft. Es gibt nichts Schöneres als die Nähe zu Fauna und Flora, um neue Kräfte zu sammeln! Die natürlichen Reichtümer der Walliser Alpen halten einige schöne Überraschungen für dich bereit.


Du brauchst eine Auszeit von Familie, Job, gesellschaftlichen Verpflichtungen und den Aufgaben des Alltags? Wie wäre es, wenn du zum Auftanken mit einigen Freundinnen in die Berge fahren würdest? Sattgrüne Almwiesen, Yoga bei Sonnenaufgang, lokales Handwerk, regionale Spezialitäten und vor allem … pure Erholung: Verbier und seine vielfältigen Facetten bieten dir ein unerwartetes Spielfeld ohne Grenzen!

So etwas lasst ihr euch nicht zweimal sagen. Auf zum Val de Bagnes! Vor euch liegen drei volle Tage, an denen die kleinen Freuden des Lebens im Mittelpunkt stehen werden. Erste Etappe: Le Châble. Dort erwartet euch bereits ein Taxi und bringt euch nach Vollèges, wo ihr einen Ausflug ins Reich der Gaumenfreuden unternehmt. Als grosser Käsefan hast du deinen Freundinnen vorgeschlagen, der Herstellung dieses typisch regionalen Produkts beizuwohnen. Ihr begebt euch zunächst in die Käserei von Etiez zu einer Besichtigung inklusive Verkostung und dann auf die Alpage du Tronc. Hier lernt ihr das natürliche Umfeld der Eringerkühe sowie jene, die sich um sie kümmern, kennen.

Der Nachmittag hat kaum begonnen, da stellst du auch schon deinen Koffer in dem Zimmer ab, das dich die zwei nächsten Nächte beherbergen wird. Für euer Wohlfühl-Wochenende habt ihr euch das Chalet d’Adrien ausgesucht. Diese über Verbier thronende und in die umliegende Natur eingebettete, riesige Berghütte mit Holztäfelungen und antiken Möbeln verbindet Komfort mit authentischem Charme und verspricht einen aussergewöhnlichen Aufenthalt. Die Aussicht ist atemberaubend, und der Pool springt euch sofort ins Auge. Einen Grossteil des Nachmittags lasst ihr es euch dort in der Sonne gutgehen, bevor ihr den Abend mit einer köstlichen Mahlzeit auf der Terrasse gemütlich ausklingen lasst. Eure Gespräche drehen sich um das Programm des folgenden Tags. Als Yoga-Fans habt ihr euch für eine höchst ungewöhnliche Lektion mit dem Freerider Emilien Badoux auf dem Gipfel des Mont Fort angemeldet – und das bei Sonnenaufgang!

Ihr werdet also noch vor Tagesanbruch aufstehen und im Dunkeln mit dem Shuttle des Hotels und den verschiedenen Bergbahnen zum 3300 Meter hohen Mont Fort fahren. Der Morgenhimmel verfärbt sich langsam, während es zur Plattform der Seilbahnstation hinaufgeht. Das Schauspiel ist überwältigend und vermittelt gleichzeitig ein Gefühl von Ausgeglichenheit. Die gewaltigen Berge, ihre Schönheit und Kraft bieten ideale Bedingungen, um zur eigenen Mitte zu finden und Energie zu tanken. Gerade als ihr den Sonnengruss ausführt, zeigen sich die ersten Sonnenstrahlen am Horizont und tauchen die umliegenden, majestätischen Gipfel in güldenes Licht. Das Wohlbefinden, das sich bei euren Yogaübungen einstellt, hält den ganzen Tag an. Dieser hat aber gerade erst begonnen, und ihr verspürt langsam Hunger.

Nach einem stärkenden Frühstück am Col des Gentianes entscheidet ihr euch, an der Suone von Levron entlang zum Skiort hinabzuwandern. Dieser typisch walliserische Bewässerungskanal führt euch sanft abfallend durch Weiden, sodass ihr mehr über Tiere und Pflanzen erfahren könnt, ohne dabei dieser Umwelt, die dir so wichtig ist, zu schaden. Die im Freien ausgestellten Skulpturen zwischen La Chaux und Les Ruinettes sorgen für weitere Abwechslung während eurer Wanderung. Kurz vor der Levron-Schlucht und ihrem wunderschönen Wasserfall lädt euch das Restaurant La Marlénaz, eine bezaubernde Berghütte im Herzen der Natur, zum Einkehren ein. Diese Einladung nehmt ihr gerne an, um einen leckeren Walliser Teller gefolgt von Rösti oder anderen Spezialitäten des Hauses zu kosten.

Am Abend begebt ihr euch – natürlich erst nach einer wohlverdienten Pause im Spa-Bereich des Chalet d’Adrien – zu Fuss in die Ortsmitte, um die Brauerei V Bier zu besichtigen und einige ihrer Biersorten zu verkosten. Begeistert stellt ihr fest, dass diese Mikrobrauerei ihr Bier mit frischem Bergwasser braut! Danach entscheidet ihr euch für ein Abendessen in einem der zahlreichen Restaurants des multikulturellen Skiorts. Glücklich über die fantastischen, gemeinsam verbrachten Momente fahrt ihr anschliessend mit dem Shuttle zurück ins Hotel.

Der letzte Programmpunkt eures Aufenthalts – «De la plante à la détente» («Von der Pflanze zur Entspannung») –, welcher die Kenntnis heimischer Pflanzen mit Wellness kombiniert, bildet einen gelungenen Abschluss. Du hast dieses Angebot (das auf Anfrage auch auf Deutsch oder Englisch angeboten werden kann) auf der Website der Vereinigung der Bauern und des lokalen Handwerks von Sarreyer aufgestöbert und hoffst, bei dieser Gelegenheit etwas mehr über die Bewohner des Val de Bagnes zu erfahren. Im Rahmen dieses Workshops werdet ihr in einer Destillerie in Sarreyer ein pflanzliches Massageöl zusammenstellen und im Dorfzentrum – im Mont-Fort Café – zu Mittag essen. Anschliessend kommt ihr in den Genuss einer Entspannungsmassage mit dem selbst hergestellten Massageöl. Am Ende eines solchen Wochenendes kehrt ihr mit Sicherheit entspannt und gestärkt nach Hause! Wir unsererseits stehen zu unserem Versprechen: In Verbier ist alles möglich.

Unsere Vorschläge