© Charly Rappo/arkive.ch Charly Ra

Passerelle de Corbassière

Die oberhalb des gleichnamigen Gletschers gespannte Hängebrücke schafft eine sichere Verbindung zwischen den Hütten Brunet und Panossière.

Oberhalb von Fionnay, im hintersten Teil des Val de Bagnes, erstreckt sich der Corbassière-Gletscher. Er gehört zu den Pflichtetappen verschiedener Wandertouren, wie der Tour des Combins oder der Tour du Val de Bagnes, ist aber auch ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Auf dieser Höhe (2365 Meter) gestaltet sich die Landschaft aus Eis, Felsen und Moränen eher karg. Der durch das Auftauen des Permafrostes gefährlich gewordene Weg, der bis vor kurzem die Gletscherzunge durchquerte, wurde 2014 durch eines der höchsten Kunstbauten Europas aus verzinktem Stahl ersetzt: der Hängebrücke von Corbassière. Ihre auf einer Länge von 190 Metern rund 70 Meter über dem Grund gespannten Kabel bieten Wanderern nicht nur ein unvergessliches Erlebnis, sondern auch einen umwerfenden Ausblick auf die Umgebung. Die Überquerung oberhalb des Abgrunds ist beeindruckend, aber hundertprozentig sicher. Das muss man erlebt haben!

Du bist dran

Du hast dich entschieden, jetzt geht’s los! Jetzt musst du nur noch deinen Ausflug organisieren …

Teile deine Erfahrung

Lass uns träumen #VERBIER
Unsere Vorschläge