Näpfchensteine

  • Felsen
Höhe : 1600m
1942 Le Levron
Mysteriös behauene Steine–ein spannendes Geheimnis
Vor weniger als hunderttausend Jahren transportierten die Gletscher des Haut Val de Bagnes massive Blöcke aus Gestein wie Gneis oder Prasinit. Diese als Findlinge bezeichneten grossen Steine verleihen der Landschaft ihren Charakter. Einige der Findlinge weisen auf der Oberseite von Menschenhand gehauene Vertiefungen auf und werden deshalb Näpfchensteine genannt. Ihre Bedeutung und Funktion ist Gegenstand zahlreicher Interpretationen, die heute nur schwer überprüfbar sind. Handelte es sich um...
Lokalisierung
Näpfchensteine
Höhe : 1600m
1942 Le Levron
Kontaktieren Sie Näpfchensteine
Ich möchte Informationen von xxx erhalten :
* Sie können sich jederzeit von unserer Mailingliste abmelden

Vous disposez d'un droit d'accès, de modification, de rectification et de suppression des données qui vous concernent, (art. 34 de la loi "Informatique et Libertés" n°78-17 du 6 janvier 1978). Pour l'exercer, envoyez un mail à l'administrateur du site. Vous êtes informés que le secret des correspondances transmises sur le réseau Internet n'est pas garanti. Les informations qui vous concernent sont destinées à l'éditeur du site (cf infos légales).

Danke. Ihre Nachricht wurde abgeschickt
Une erreur est survenue lors de l'envoi du formulaire.
Gesprochene Sprachen
Aktualisiert am 03 November 2023 Um 10:03
gei Verbier Tourisme
(Kennung des Angebots : 6219648)
Einen Irrtum angeben
Einen Irrtum angeben
Danke. Ihre Nachricht wurde abgeschickt
Une erreur est survenue lors de l'envoi du formulaire.
Schließen