img-name-mising

Tour du Barrage de Mauvoisin

Sportaktivitäten, Laufsportarten, Trail-Route Um Mauvoisin

24.0 km
  • Die steilen Hänge zu beiden Seiten des Stausees und die darüber thronenden Gletscher führen dich in einen wichtigen Teil der Geschichte, die das Val de Bagnes geprägt hat.

  • Fotoausstellung über den Staudamm von Mauvoisin abgesagt
    Felsinstabilitäten in diesem Frühjahr haben das Museum von Bagnes gezwungen, die traditionelle Fotoausstellung an der Staumauer in diesem Sommer abzusagen. Die Ausstellung von Pauline Julier wurde auf 2022 verschoben.
    Aus Sicherheitsgründen werden die Besucher gebeten, die auf dem gesamten Gelände von Mauvoisin aufgestellten Schilder zur Zugangsbeschränkung zu beachten.
    Das Gebiet der Via Ferrata ist von dieser Situation jedoch...
    Fotoausstellung über den Staudamm von Mauvoisin abgesagt
    Felsinstabilitäten in diesem Frühjahr haben das Museum von Bagnes gezwungen, die traditionelle Fotoausstellung an der Staumauer in diesem Sommer abzusagen. Die Ausstellung von Pauline Julier wurde auf 2022 verschoben.
    Aus Sicherheitsgründen werden die Besucher gebeten, die auf dem gesamten Gelände von Mauvoisin aufgestellten Schilder zur Zugangsbeschränkung zu beachten.
    Das Gebiet der Via Ferrata ist von dieser Situation jedoch nicht betroffen.
    Gleich bei deiner Ankunft an der Staumauer lässt du deinen Blick über das milchig-blaue, lehmhaltige Wasser gleiten, das du umranden wirst. Nach einer 30-minütigen Passage in den Galerien, die von der Konstruktion des Bauwerks zeugen, kommst du zur Alpage de la Lia. Für den steilen und luftigen, aber einfachen Panoramaweg unter dem verschneiten Tournelon Blanc, der bis La Tsessette führt, muss man schwindelfrei sein. Man wird im Gegenzug mit einem herrlichen Blick auf den Stausee belohnt. Am Ende des Sees bietet dir ein Anstieg mitten unter Murmeltieren die Möglichkeit, dich an der Chanrion-Hütte zu verpflegen. Die kleinen, überall verstreuten Tümpel, wie z.B. der Tseufetset, ziehen dich an. Anschliessend kletterst du bis zu dem zwischen zwei Weiden liegenden Col de Tsofeiret. Von hier aus geniesst du die traumhafte Aussicht und kannst in Richtung des Col de la Fenêtre auch einen Blick nach Italien werfen. Du steigst wieder zu den unter Denkmalschutz stehenden Gewölbeställe Écuries du Giétro hinab – über ihnen der Giétrozgletscher, der für mehrere Katastrophen im Val de Bagnes und in den Gemeinden Sembrancher und Martigny verantwortlich war.
  • Gesprochene Sprachen

  • Dokumentation

    Mit GPX / KML-Dateien können Sie die Route Ihrer Wanderung zu Ihrem GPS (oder einem anderen Navigationswerkzeug) exportieren
Unsere Vorschläge