Kapelle von Hameau de Verbier

Historische Anlage und Denkmal, Religiöses Erbgut, Kapelle Um Verbier Station 

  • Ökumenische Kapelle, allen Heiligen gewidmet (Privatkapelle)


    Das letzte Juwel der Kapellen in der Region wurde 1990 vom Architekten Pierre Dorsaz entworfen. Es überstrahlt den Hameau de Verbier und verleiht ihm eine spirituelle Präsenz.


    Die Verbindung von alt – Glockenturm aus dem 17. Jahrhundert, Pflästerung aus einer Hirtenunterkunft, Terrakottafliesen aus einem alten Kloster in Deutschland, Mauern aus Abbruchsteinen, Schindeldach – und modern lädt dazu ein, die grenzenlose...
    Ökumenische Kapelle, allen Heiligen gewidmet (Privatkapelle)


    Das letzte Juwel der Kapellen in der Region wurde 1990 vom Architekten Pierre Dorsaz entworfen. Es überstrahlt den Hameau de Verbier und verleiht ihm eine spirituelle Präsenz.


    Die Verbindung von alt – Glockenturm aus dem 17. Jahrhundert, Pflästerung aus einer Hirtenunterkunft, Terrakottafliesen aus einem alten Kloster in Deutschland, Mauern aus Abbruchsteinen, Schindeldach – und modern lädt dazu ein, die grenzenlose Schönheit Gottes zu betrachten. Die von der Association François-Xavier Bagnoud gestifteten Kirchenfenster wurden von der Lausanner Künstlerin Cecilia Bozzoli zum Thema «Unter Einsatz seines Leben das eines Nächsten retten» gestaltet, eine Hommage an die ehrbare und lange Rettungstradition im Wallis. Die kleine «altmodische» Orgel wurde von der Manufaktur Arthur Studer in Grimisuat aus Arven- und Kiefernholz angefertigt. Sie besteht aus mehr als 3000 handgefertigten Einzelteilen. Der Bildhauer Pascal Deslarzes aus Lourtier hat prachtvolle Tafeln mit biblischen Szenen geschaffen.


    Glücklich ist, wer den Frieden in seinem Herzen sucht. Er wird hier ein Samenkorn der Ewigkeit finden.
  • Gesprochene Sprachen

Unsere Vorschläge