Siehe Fotos (4)

Die Domus Stiftung

Um La Tzoumaz 

  • HistorischesDie Stiftung Domus, Walliser Institution für psychosoziale Rehabilitation, gegründet am 1. Januar 2011 aus der Fusion eines Vereins und einer Stiftung. Die Miolaine, befindet sich in La Tzoumaz und in einem Chalet in Salvan. Heute hat... HistorischesDie Stiftung Domus, Walliser Institution für psychosoziale Rehabilitation, gegründet am 1. Januar 2011 aus der Fusion eines Vereins und einer Stiftung. Die Miolaine, befindet sich in La Tzoumaz und in einem Chalet in Salvan. Heute hat die Stiftung Domus zwei Häuser, das in Ardon eretzt dasjenige in Salvan und das andere in La Tzoumaz.

    Die Bündelung der personellen und materiellen Ressourcen der beiden ehemaligen Institutionen ermöglicht es der neuen Stiftung, ihre Aktivitäten im Dienste der ihr anvertrauten Behinderten der Stiftung Domus zu entwickeln.MissionDie Betreuung der Bewohner der Stiftung Domus geht über den medizinischen Rahmen hinaus und basiert auf einer Vision der multidisziplinären psychosozialen Rehabilitation. Dieser ganzheitliche Ansatz unterstreicht die Stärken des Individuums und sein Entwicklungspotenzial, damit es sich im Leben innerhalb der Gemeinschaft anpassen kann. Die Person wird Meister seines Schicksals, trotzt der Krankheit und seiner Symptome. Sie beansprucht ihre Entscheidungen, ihre Leben durch die Integration dieser Parameter für « Besser Leben». Dieses Ziel kann in einem subtilen Gleichgewicht zwischen Bildungsaufsicht, medizinischen Begleitung und sozialer Freizeitaktivitäten erreicht werden. Unsere Bewohner haben alle Werkzeuge zur Verfügung um mit diesem Ziel der Autonomie Fortschritte zu machen. Das Leben impliziert die Geselligkeit, Arbeit mit in einer Werkstatt mit einem regelmässigen Rhythmus. Die Pflege der Hygiene und Sauberkeit der Räumlichkeiten fördert die Selbstachtung.


    Darüber hinaus helfen therapeutische Workshops, die Gesundheit von Bewohnern, mit Ausflügen und Lagern zu verbessern, um Sie wieder in Kontakt mit gesellschaftlichen Leben zu bringen. Alltägliche Aktivtäten und Gesten werden so mit Möglichkeiten für alle zu entdecken, was Sie brauchen, um sich zu entwickeln und sich besser zu fühlen.
    DestigmatiserDie Stiftung Domus ist bestrebt, viele Möglichkeiten für die Begegnung zwischen Bewohnern und der Bevölkerung zu schaffen.

    Denn mit dem besser kennenlernen der psychischen Störungen und der Realität der Krankheit kann man ihnen die Angst nehmen, welcher die Ursache der Störung ist. Für die Entwicklung von Projekten, die die Institution nach Aussen öffnet, würden auch wir mit Unterstützung die Institutionen begleiten.

     
  • Gesprochene Sprachen
Unsere Vorschläge